Mein erster Besuch im Repaircafé  

  RSS

maren
(@maren)
New Member
Beigetreten: vor 2 Jahren 
Beiträge: 1
20/11/2018 10:42 am  

Letzte Woche Donnerstag war ich zum ersten Mal bei dem Repaircafé dabei, welches jeden zweiten Donnerstag im Monat im Sprengelhaus stattfindet. Dort finden sich ab 16 Uhr Leute zusammen, die kaputte Geräte oder andere Dinge reparieren möchten. Dabei steht die Idee im Vordergrund, die Müllproduktion zu verringern, indem man nicht mehr funktionierende Geräte nicht einfach wegwirft, sondern versucht sie wieder brauchbar zu machen. Heutzutage leben wir in einer Wegwerfgesellschaft, wo es häufig günstiger ist, kaputte Dinge schnell und einfach gegen ein Neues zu ersetzen, als das Alte zu reparieren.

Das Café bietet aber auch unabhängig von Idee dort Gegenstände kostenlos reparieren zu können einen Raum für Miteinander, Austausch und Begegnung. Jeder ist herzlich willkommen, der sich gerne mit anderen Leuten aus dem Kiez austauschen möchte, sei es über Themen rund um Müllvermeidung und -reduzierung oder Nachhaltigkeit oder andere Themen die einen beschäftigen. Bei Kaffee und Gebäck ist jede Art von Austausch und Hilfe möglich.

Es war ein schöner Abend, wo Leute ganz unterschiedlichen Alters zu uns kamen, um Teil des Repaircafés zu sein. Letzten Donnerstag ging es vor allem ums Nähen. Aber es wurden auch Nähmaschinen und auch andere Elektrogeräte mit gegenseitiger Hilfe repariert. Ich selber habe bisher wenig Ahnung vom Nähen als auch vom Reparieren von Elektrogeräten, aber ich bin mir sicher, dass man einiges lernen kann, wenn man häufiger am Raircafé teilnimmt. Da es für mich der erste Abend im Repaircafé war, war es für mich auch eine gute Möglichkeit andere Leute aus dem Sprengelhaus, sowie aus der Nachbarschaft kennenzulernen, die gerne regelmäßig das Repaircafé besuchen.


AntwortZitat
Rosalie
(@rosalie)
New Member
Beigetreten: vor 2 Jahren 
Beiträge: 2
24/11/2018 3:37 pm  

Hallo Maren,

ich konnte leider nicht kommen. Das klingt echt spannend. Ich werde versuchen nächste Woche dabei zu sein.

Rosalie


AntwortZitat
Share: